Bambini A im Icehouse Mellendorf

Am 12.2.2017 luden die Wedemark Scorpions zum Bambini Turnier ins Icehouse Mellendorf.
Nachdem die Kinder ihre Taschen in der Kabine deponiert hatten, machten sie sich unter der Anleitung von Trainer Pavel Spakowski warm. Als sich alle umgezogen hatten wurden die Reihen eingeteilt und die Taktik für den Spieltag besprochen.

Das erste Spiel bestritt die Mannschaft gegen den REV Bremerhaven. Da es letzte Woche nicht ganz zu einem Sieg gereicht hatte, wollte man es dieses Mal besser machen. Die Jungs und Mädchen begannen wie die Feuerwehr und erzielten früh die Führung. Die nachfolgenden Chancen konnten aber nicht genutzt werden sodass es ein enges Spiel blieb in dem auch der Gegner seine Möglichkeiten hatte. Als alle dachten, die letzten Minuten werden sie über die Zeit bringen verirrte sich doch noch ein Puck im Tor des ENH und so endete die Begegnung mit einem Unentschieden.

Die Geschichte der folgenden Partie ist schnell erzählt. Der HSV B war der nächste Gegner. Nach anfänglichen Schwierigkeiten, wo beide Teams je ein Tor erzielten, setzte sich dann doch die individuelle Stärke des ENH durch und man konnte das Spiel eindeutig für sich entscheiden.

In der der dritten Begegnung spielte man gegen den Adendorfer EC. Auch hier startete man gut und konnte sich einen Vorsprung erarbeiten. Dann ließ man aber ein wenig die Zügel schleifen und Adendorf kam bis auf ein Tor heran. Die Mannschaft riss sich aber nochmal zusammen und konnte eine beruhigende Führung herausarbeiten die sie auch über die Zeit brachte.

In der Pause stellte Trainer Pavel Spakowski die Taktik von rotierenden Centern auf 3 feste Reihen um. Das Obst und Gemüse sollte ein Übriges tun um die beiden letzten Spiele erfolgreich bestreiten zu können.

Spiel 4 ging gegen den EHC Wolfsburg. In den letzten Vergleichen konnte man sehen, dass die Wolfsburger in Moment ein bisschen die Nase vorn haben. Es sei denn, beim ENH läuft alles optimal. Aber auch diesmal fanden sie kein Mittel um den Gegner unter Druck zu setzen. Die Wolfsburger konnten sich schnell absetzen und verwalteten das Ergebnis. Der ENH gab aber nicht auf und wollte unbedingt ein Tor erzielen. Was soll man sagen, es klappte. Nach einem rüden Einsteigen der Wolfsburger Verteidigung gegen Simon Hoffmann entschied der Schiedsrichter auf Penalty für den ENH. Ein Novum in dieser Saison. Der gefoulte Spieler musste selber schießen und unter der Anfeuerung des Teams versenkte er den Puck mit einer geschickten Körpertäuschung zum Ehrentreffer und verdarb dem Wolfsburger Goalie damit seinen Shutout.

Als finales Spiel ging es gegen die Wedemark Scorpions, die bis dahin noch kein Spiel verloren hatten. Die Mannschaft begann konzentriert und ließ hinten nicht viel zu. In der Vorwärtsbewegung zeigte man sich kaltschnäuzig und netzte den ein oder anderen Puck im Gehäuse der Wedemärker ein. Eine starke kämpferische Leistung des gesamten Teams ließ den Vorsprung nicht schrumpfen und so fügte man dem Gegner die einzige Niederlage des Turniers zu.

In der nächsten Woche steigt dann das Heimturnier der Bambini A am 19.2.2017 um 7.00Uhr am Pferdeturm wo es die Leistung von heute zu bestätigen gilt.

Für den ENH spielten:
Torwart: Nikolai Spakowski,
Feldspieler: Johanna Voith, Phillip Böttcher, Simon Hoffmann, Julian Wahle, Tom-Luca Herber, Mitchell Kryger, Stanislav Kronhardt, Moritz Heuser, Johanna Buchwald, Louis Voigt, Paula Grandl, Maria Gänsslen
Trainer: Pavel Spakowski
Betreuer(in): Monique Wahle, Oliver Hoffmann

Attachment

ăn dặm kiểu NhậtResponsive WordPress Themenhà cấp 4 nông thônthời trang trẻ emgiày cao gótshop giày nữdownload wordpress pluginsmẫu biệt thự đẹpepichouseáo sơ mi nữhouse beautiful