Bericht Bambini B – Hamburg Farmsen – 04.03.17

Am Samstag, den 4.3.17 ging es für unsere Bambinis B in den frühen Morgenstunden nach Hamburg Farmsen. Schon beim WarmUp merkte man, dass die Uhrzeit den Jungs und Mädels des Teams noch stark zu schaffen machte. Nach kleiner Verspätung ging es dann aus der Kabine aufs Eis. Trainer Pavel Spakowski versuchte die Mannschaft noch vor dem Spiel zu motivieren und aufzuwecken.

Doch als das erste Spiel gegen den HSV startete merkte man, dass unsere Jungs und Mädels noch nicht richtig wach waren. Sie versuchten gegen zu halten und trotz einigem Durcheinander auf dem Eis waren immer wieder die guten Ansätze zu sehen. Doch der HSV war stark und konzentriert und setzte mit seinen Spielzügen die Mannschaft stark unter Druck. Trotz der Gegenwehr mussten wir uns am Ende klar geschlagen geben.

Im zweiten Spiel des Turniers musste das Team gegen die Nachbarn aus Salzgitter ran. Die Mannschaft war jetzt endlich wach und hielt enorm gegen die schnellen und präzisen Angriffe der Jungs aus Salzgitter. Doch man merkte den Altersunterschied klar und eben auch, dass wir hier gegen eine A Mannschaft antreten mussten. Dennoch gelang es uns öfter den Puck zu verteidigen und Konterangriffe zu starten. Die Hartnäckigkeit vor dem gegnerischen Tor sollte auch nicht unbelohnt bleiben und so konnte das Ergebnis zweimal verkürzt werden. Dennoch war der Gegendruck zu stark und wir mussten uns trotz guter Verteidigung klar geschlagen geben.

Im letzten Spiel vor der Pause ging es gegen den Gastgeber aufs Eis. In diesem Spiel waren wir auf Augenhöhe mit unserem Gegner und schenkten uns gegenseitig keinen freien Zentimeter des Spielfeldes. Trotz einer schnellen Führung des Gegners blieben wir am Ball bzw. Puck und konnten auch schnell nachlegen. Trotz vieler abgewehrten Angriffe der Musketeers kamen wir nicht dazu das enge Spiel für uns zu entscheiden und mussten uns mit einem knappen aber verdienten Unentschieden in die Pause verabschieden.

Nach der Pause ging es direkt gegen Molot aufs Eis. Schnell wurde klar, dass sich das Spiel mehr auf unser Tor konzentrieren würde. Doch unsere Jungs und Mädels ließen sich davon nicht beeindrucken und gaben trotz einiger Gegentreffer nicht auf und versuchten immer wieder den Gegenangriff zu starten. Einmal gelang es uns das Ergebnis zu verkürzen, aber am Ende mussten wir uns aber trotz allem den harten Schüssen unseres Gegners geschlagen geben.

Im letzten Spiel des Turniers ging es gegen unsere Nachbarn aus Wolfsburg an den Start. Das Spiel war ausgeglichen und trotz vieler Angriffe der Wolfsburger konnten wir immer wieder Torchancen vereiteln und Gegenangriffe starten. Diese führte leider nie zum Abschluss. Dennoch war die Leistung unseres Teams eine ganz große und trotz der guten Verteidigung vor unserm Tor mussten wir Gegentreffer einstecken. Doch von aufgeben oder einknicken war in unseren beiden Reihen nichts zu spüren und alle Jungs und Mädels haben trotz unserer Mindeststärke bis zum Schluss alles gegeben.

Für den ENH spielten:

Tor: Lennard Schmoley
Feldspieler: Jonas Karch, Phillip Böttcher, Björn Schörnig, Emil Köweker, Lea Köweker, Fynn Hafner, Christian Roth, Timo Knackstedt
Trainer: Pavel Spakowski
Betreuer: Julian Philipp

Attachment

ăn dặm kiểu NhậtResponsive WordPress Themenhà cấp 4 nông thônthời trang trẻ emgiày cao gótshop giày nữdownload wordpress pluginsmẫu biệt thự đẹpepichouseáo sơ mi nữhouse beautiful